Aktuelles:

Uhr

Grüne Kulisse zur beliebigen Nutzung?

Ob per Pedes oder Rad - wo lang?

Die Wahner Heide ist Naturschutzgebiet und soll den Artenreichtum und das Überleben vieler seltener Tier- und Pflanzengesellschaften sichern.
Willkommen sind alle Menschen, die dies bei ihrem Besuch berücksichtigen. Diesem Zweck dient das Wegegebot.
Das bedeutet- so wie es jede*r Besucher*in an allen Zugängen auf den grünen Infotafeln nachlesen kann, dass man nur auf den Wegen gehen darf, die mit rot angemalten Holzpollern bestückt sind.

SO sehen die Dinger aus !!!

SO sehen die Dinger aus !!!

© Ina Philippsen-Schmidt

Liebe Leute, das Wegegebot gilt natürlich auch, wenn ihr eure Füße auf Pedalen habt.
Es gilt auch, wenn eure App euch sagt, da wäre ein Weg (die Apps bilden häufig auch nicht erlaubte Pfade ab!).
Und ja, es gilt auch, wenn ein nicht erlaubter Weg breit genug wäre oder romantisch einladend scheint.
Kann ja nicht so schwer sein, das nachzuvollziehen, oder?
Manche betreten aber nicht nur "vermeintlich" nicht verbotene Wege, sondern schaffen sich, wie heute gesehen, gewaltsam Zutritt dort hin. An der ehem. Verladerampe am Porzer Weg wurde der Holzzaun mutwillig zerstört und stattdessen ein Einfahrrampe für Radler etabliert.
Wir haben ihn heute notdürftig zusammengepuzzelt und bitten euch, das Wegegebot zu respektieren. Oder hört sich das zu sanft und unverständlich an? Wegegebot ist synonym mit Wegeverbot überall dort, wo die roten Poller nicht stehen.
Alles klar?
Auf der ganz sicheren Seite sind sie übrigens, wenn sie sich auf ihr Navi unsere 10 Rundwanderwege hier herunterladen.

Heideportal Turmhof, Logo
Bündnis Heideterrasse e.V.

Öffnungszeiten

  • Samstag + Sonntag:
    10 bis 17 Uhr
    März bis Oktober:
    bis 18 Uhr

Video Eröffnung 01.05.2012

Video: Eröffnung Heide-Portal Turmhof, Rösrath